Kurt Vogler-Ludwig
Economix 2017

Arbeitsmarkt 2030 – Informationstechnik und Beschäftigung

 

Eine zukunftsorientierte Analyse des Zusammenhangs zwischen Informationstechnik und Beschäftigung und eine Replik auf die einseitige und falsche Darstellung der Arbeitsplatzrisiken der digitalen Technik nach Frey/Osborne u.a.

 

Die Auswirkungen der Informationstechnik auf die Güter- und Arbeitsmärkte werden aus drei Blickwinkeln bestimmt.

  • Aus theoretischer Sicht werden die Zusammenhänge von technologischen Wandel und Beschäftigung mit dem Ziel dargestellt, die wichtigsten Bestimmungsfaktoren einer Technikfolgenabschätzung zu beschreiben.
  • Aus analytischer Sicht werden die Besonderheiten informationstechnischer Märkte dargestellt, um die Unterschiede zu den „analogen“ Märkten zu erkennen.
  • Aus prognostischer Sicht werden die zu erwartenden Auswirkungen der Informationstechnik auf die deutsche Wirtschaft und ihren Arbeitsmarkt als Ergebnis der von Economix erstellten Prognose „Arbeitsmarkt 2030“ eingeschätzt (Vogler-Ludwig et al. 2016).

Dabei spielt die Frage des technologisch bestimmten Strukturwandels eine ebenso bedeutsame Rolle wie die Frage nach dem gesamtwirtschaftlichen Saldo von Freisetzungs- und Expansionseffekten der digitalen Technik.

PDF