Vertrauensschutz

Personenbezogene und betriebliche Daten werden grundsätzlich vertraulich behandelt. Sie sind während der gesamten Erhebungs- und Verarbeitungszeit und für die Dauer der Aufbewahrung vor der Einsichtnahme Dritter zu schützen. Als Dritte gelten alle Personen oder Institutionen, die keine Datenschutzerklärung in Bezug auf die verwendeten Daten unterschrieben haben.

 

Vertraulichkeit

Es werden keinerlei Auskünfte über die Teilnahme an Befragungen, den Eintrag in einen Datensatz oder den Inhalt des Datensatzes an Dritte erteilt, die Rückschlüsse auf die Person, den Betrieb oder die Institution des Befragten erlauben.

 

Anonymität

Statistische Auswertungen und Darstellungen lassen keinerlei Rückschlüsse auf die Person, den Betrieb oder die Institution des Befragten zu. Merkmalskombinationen sind stets so zu wählen, dass hinreichend große Gruppen ausgewiesen werden.

Individualdaten werden nur in anonymisierter Form, d.h. ohne Bezeichnung der befragten Person, des Betriebs oder der Institution weitergegeben. Erhebungsdaten und Adress-/Na­mens­daten werden stets getrennt gespeichert.

 

Aufbewahrung

Fragebogen und andere schriftliche Unterlagen der Befragten werden während der Erhebung und Verarbeitung in verschließbaren Räumen aufbewahrt, die nur Personen zugänglich sind, die eine Datenschutzerkärung unterzeichnet haben.

Elektronisch erfasste Daten werden nur in passwort-ge­schützten Bereichen der Rechner gespeichert. Zu den Daten gehören auch durch Email übermittelte Nachrichten der Befragten. Der Zugriff ist nur Personen erlaubt, die eine Datenschutzerklärung unterzeichnet haben.

 

Löschung

Die Löschung nicht-anonymer Daten erfolgt in Absprache mit dem Auftraggeber der Erhebung nach Abschluss von Erfassung von Datenprüfung. Sie umfasst alle schriftlichen Aufzeichnungen und elektronischen Dateien der Erhebung.

 

Controlling

Über die Anlage, Verarbeitung, Weitergabe und Löschung der Daten wird ein Datenschutzbericht angelegt, der die Art der Verwendung in zeitlicher Reihenfolge aufführt und die damit betrauten Personen namentlich aufführt.

Dem Datenschutzbericht liegen die Datenschutzerklärungen aller betrauten Personen bei.